Produktlabel Teil II: Nordic Ecolabel

Produktsiegel prophezeien dem Verbraucher ein besonderes Erlebnis oder bestätigen spezielle Eigenschaften. Siegel (engl. Label) sind allgegenwärtig und beeinflussen unser Kaufverhalten. Wie versprochen stelle ich Ihnen die gängigsten Produktlabel vor. In diesem Beitrag stelle ich das Produktsiegel „Nordic Ecolabel“ vor.

Nordic Ecolabel

Das nordische Umweltzeichen

Möbel und Fußbodenbeläge, Kosmetik, Büromaterialien, Textilien, Spielzeug. Unser Konsum beeinflusst die Umwelt. Doch es gibt Produkte, die umweltschonender sind als andere. Produkte mit dem nordischen Umweltzeichen gehören zu den umweltschonendsten, die Konsumenten bekommen können. Denn das nordische Siegel für Umweltschutz ist ein Garant für Umweltschutz, Klimaschutz, Transparenz und Qualität.

Das Nordic Ecolabel, z. Dt. nordisches Umweltzeichen, ist das offizielle Umweltzeichen der nordischen Länder Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island. 1989 wurde es von dem Nordischen Ministerrat ins Leben gerufen und gilt seitdem für Skandinavien. Da das nordische Umweltsiegel bereits 63 Produktgruppen umfasst, übersteigt es mit einem Bekanntheitsgrad von 94 % deutlich den des Blauen Engels (76 %) in Deutschland.

Das nordische Siegel für Umweltschutz gibt den Herstellerunternehmen einen verbindlichen Rahmen für Umweltschutz. Darin werden die Unternehmen aufgefordert, die internen Prozesse so umzustellen, dass die Produkte umweltfreundlich und qualitativ hochwertig hergestellt werden.

Umweltverträgliche Produkte mit dem Nordic Ecolabel erkennen

Der gesamte Lebenszyklus wird bei der Bewertung und Auswahl des Produktes betrachtet. Erstens werden der Gesundheitsschutz und die Qualität betrachtet. Darüber hinaus werden Umwelt- und Klimaschutzkriterien bewertet. So ist bei der Analyse z.B. relevant, welche Emissionen in welcher Menge ausgeschieden werden. Beispielsweise dürfen bei der Herstellung und Verpackung der Produkte nicht mehr als 5 % Abfall entstehen.

Auch kontrolliert Nordic Ecolabel die Einsatzmengen der Inhalts- und Zusatzstoffe. Hier wird besonders darauf geachtet, dass die Produkte eine eindeutig niedrigere CO2-Bilanz vorweisen, als vergleichbare Produkte. Darum bestehen die Produkte mit dem Nordic Ecolabel auch mindestens zu 50 % aus erneuerbaren oder recycelten Materialien, wie beispielsweise Zellstoff.

Zuletzt müssen sich die Herstellerunternehmen auch für Transparenz sorgen. Ein vor Ort Audit überprüft die Teilnehmer des Nordic Ecolabel. Kernstück der Analyse ist die Beantwortung eines detaillierten Fragebogens über die technischen Angaben des Produktes.

Diese konsequente Verknüpfung von Umwelt- und Klimaschutz, Qualität und Transparenz zeigt, dass das Umweltsiegel eine ganzheitliche Betrachtung der Auswirkungen legt. Dadurch weisen Produkte mit dem nordischen Umweltzeichen eine weitaus bessere Umweltbilanz aus, als vergleichbare Produkte derselben Kategorie.

Weiterführende Informationen zum Nordic Ecolabel:

http://www.nordic-ecolabel.org/

Gerne unterstütze ich Sie bei der Erfüllung der Nordic Ecolabel-Anforderungen.